Filmreihe „Kino in der Villa“, 29.09. – 07.12.2021

Termine

Das Oberthema Erinnerung und Verarbeitung nach 1945 beleuchtet unterschiedliche Blickwinkel und Ansätze zum Thema Umgang mit den nationalsozialistischen Verbrechen.

Gezeigt werden fünf Dokumentarfilme und ein Spielfilm. Im Anschluss gibt es jeweils Publikumsgespräche.

29.09. Kulenkampffs Schuhe: Über das Unterhaltungsfernsehen der BRD als Teil der Nachkriegsgesellschaft.

14.10. Der Kuaför aus der Keupstraße: Erzählt die Geschichte des NSU-Nagelbombenanschlags in Köln 2004.

03.11. Das Weiterleben der Ruth Klüger: Portrait der Shoah-Überlebenden Ruth Klüger.

15.11. Endlich Tacheles: Über den Umgang der dritten Generation Überlebender mit der Shoah.

01.12. Überraschungsfilm: Deutscher Spielfilm über die Aufarbeitung der NS-Verbrechen.

07.12. Nie wieder!: Filmische Aufarbeitung von Gedenkstättenfahrten niederrheinischer Schulen.