Politischer Widerstand und Verfolgung in Krefeld – Rundgang mit Finn van Erp

Termine

Widerstand, Kooperation, Denunziation und Deportationen – verschiedene Aspekte der nationalsozialistischen Herrschaft und der Verfolgung der ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen kommen bei dieser Führung zur Sprache. Der Politikwissenschaftler Finn-Lukas van Erp lädt im Namen der NS-Dokumentationsstelle ein zu einem Rundgang auf den Spuren von Ereignissen der Jahre 1933 bis 1945 in Krefeld.

Treffpunkt ist der ehemalige Standort der von den Nazis niedergebrannten Synagoge an der Ecke Marktstraße, Peterstraße.